Back to Top
 
 
 

Suche

Termine

Jahresansicht
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Search
Suche

Nonnen auf der Flucht! 

Sagenhafte Orte in der Hohen Mark (Teil 2)

Haltern am See   I   Sonntag, 14. Oktober 2018   I   14:30 bis 17:00 Uhr  I   Zielgruppe: Jedermann & Jedefrau   I   Kategorie: Mythen   I   Als iCal-Datei herunterladen


 

M03a.jpg

Vor mehr als 770 Jahren, anno domini 1243, verließen die Nonnen des Zisterzienserklosters Marienborn völlig überraschend ihre bisherige Heimstatt mitten in der Höhen Mark. Was trieb sie zu dieser überhasteten Flucht? Waren es die bedrohlichen Wölfe, die Wasserarmut der Gegend oder doch andere Gründe?

Bei einer naturkundlichen Wanderung rund um den alten Klosterstandort werden viele weitere alte Spukgeschichten aus der Hohen Mark erzählt wie die vom „Homännchen“ oder vom gemeinen „Mooswicht“ und „verwunschene Orte“ wie die „Galgenbuche“ aufgespürt. Und ganz nebenbei findet sich auch hier im heimischen Westfalen ein „unwiederbringlicher Beweis“ für die biblische Sintflutgeschichte!

Es führt Sie:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Treffpunkt:   Haltern am See,  Waldschenke, Im Holt 300
Kontakt:  a.strassmann@hohemarkerleben.de   I   Tel. 01520 5830771
Kosten:   5,00 €, Kinder 3,00 €
Anmeldung:   bis zwei Tage vor der Veranstaltung.
Hinweise: